Gott und die Zeit

Dies eine aber sei euch nicht verborgen, Geliebte, dass beim Herrn ein Tag ist wie tausend Jahre und tausend Jahre wie ein Tag. (2. Petrus 3,8)

Gott wird nicht durch das Ticken einer Uhr begrenzt. Er kann in Sekundenbruchteilen ebenso viel erreichen wie in Quadrillionen Jahren. Für ihn sind beide Zeitspannen gleich.

Aus ‚Der Kampf um den Anfang‘ (Seite 83), John MacArthur, CLV 11/2003, http://www.cbuch.de/MacArthur-Der-Kampf-um-den-Anfang-p645/

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s